image2

Oh! – Bier aus der D(Oh)se. Ein Plädoyer für die Dose.

Kennt Ihr die Opel-Werbung „umparken im Kopf“ ! Nein ? Aber Ihr kennt Vorurteile, oder ?
Ein Beispiel: ungefähr 96% meiner Kumpels denken rotharrige Frauen sind super im Bett, aber nur 2% haben es ausprobiert 😉

Ein anderes Beispiel: Dosenbier: billig und schmeckt nicht.

Bier ist ein Frischeprodukt. Für mich sollte Bier bei geschlossener Kühlkette sogar ins Kühlregal neben die Milch. Aber ich bin ja auch ein Biernerd…….

Trotzdem, das allerschlimmste für Bier ist Licht und Sauerstoff.
Jetzt nochmal zurück zur Dose. Die Dose ist licht- und sauerstoffdicht. Denkt mal drüber nach. Richtig ! – so schlecht ist die Dose gar nicht.

Geschmacksstabilität – kein Thema beschäftigt die Brauwissenschaft mehr. Vor diesem Hintergrund ist die Dose sogar ein ideales Behältnis für Bier.

Metallverpackungen, wie die Bierdose, sind chemisch, mikrobiologisch und physiologisch unbedenklich, transportsicher, gut recyclingfähig und wunderbar werbewirksam bedruckbar. Das ist im vorliegenden Fall ganz wunderbar gelungen ist.

Pilsner Urquell bringt für einen kurzen Moment vier 0,33l-Dosen im Retro-Design mit unterschiedlichen Motiven.
Bei so schönen Dosen kann man das Bier nicht nur ohne Lichtgeschmack (die Energie der UV-Strahlen führt zu einem unangenehmen Fehlgeschmack und riecht nach Stinktier) geniessen sondern auch noch sammeln.

In der Dose bleiben die empfindlichen Aromen des Hopfens erhalten und das Bier schmeckt frisch. Und ein echtes Pils lebt doch von seinen Hopfenaromen.

In der Craftbeer-Szene der USA gehört für viele das Bier ins Minifass. Fast jedes US-Edelbier ist auch in der Dose erhältlich.
Das Bier bleibt nicht nur dauerhaft hochwertig, auch ohne zusätzlich bei 70 Grad Celsius pasteurisiert werden zu müssen was leider sehr oft passiert, sondern die Aluminium-Verpackung hält auch die CO2-Konzentration des Bieres konstant, lässt sich besonders schnell kühlen und garantiert seinen authentischen Geschmack. Ich glaube mehr Argumente braucht es nicht.

Also schnappt Euch die Retro-Dose, parkt um im Kopf und denkt dran: Genusstrinken ist angesagt, kein Wirkungstrinken.

Bis die Tage, Euer Bierbotschafter und Biersommelier
Holger Hahn
www.biererleben.de

No comments yet.

Leave a Reply

Designed by Sta
Back to top